Skiclub Haltern mit Rädern auf Entdeckungstour

Nach über einem Jahr Zurückhaltung machten sich 24 Mitglieder des Skiclubs Haltern mit dem Fahrrad auf dem Weg um „unbekannte Wege, Bäche und Seen“ zu entdecken.

Die Strecke führte bei herrlichem Wetter über die ehemalige Bahntrasse Dorsten-Haltern in Richtung Sickingsmühle an dem idyllischen Sickingmühlenbach entlang. Weiter ging es über die Zechenbahnstraße Richtung Marl.

Zur Stärkung machte die Fahrradtruppe auf der Außenterrasse in einem gemütlichen Restaurant in Marl-Brassert rast. Da der nächste Winter in Sicht ist, wurde dann auch schon die nächste Skitour zum Hintertuxer Gletscher zur Skieröffnung im November besprochen.

Der zweite Teil der Tour führte die Teilnehmer vorbei am Marler Theater zum City-See am Marler Stern. Nach einer kurzen Strecke durch die Innenstadt wurde die Erzbahntrasse erreicht. Diese Trasse führte zum stillgelegten Bergwerk Auguste Viktoria in Marl-Hüls. Vor der Kulisse der alten Fördertürme entstand unser Gruppenfoto. Durch einen sehr engen Hohlweg ging es weiter am Silvertbach entlang zum Vater-unser Weg. Dieser Weg wurde zu den Bitten des Gebetes mit sieben Stationstafeln ausgestattet, die den Betrachtern positive Impulse mit auf den Weg geben sollen.

Der Weg führte über eine weitere stillgelegte Bahnstrecke in die westliche Haard, über den Römerweg weiter nach Hamm-Bossendorf. Die letzten Kilometer der insgesamt 40 km langen Strecke führten am Kanal entlang zurück nach Haltern am See. Der Skiclub Haltern, eine starke Gemeinschaft mit Engagement, ist mit seinen Aktivitäten sehr vielfältig und bietet von Fitness, Skifahrten bis hin zur Geselligkeit ihrer Mitglieder einiges.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.